zur Hospiz / Palliativarbeit bietet auch die Ärztin und Psychotherapeutin Cordula Dietrich an

23.6./24.6.2023            Therapeutisches Arbeiten mit der Körpertambura
17.11./18.11. 2023        Einsatz der Körpertambura in der Palliativarbeit
8.7.2023                       Klangtag
 

Teilnehmerbegrenzung: max 6 Personen
Diese Seminare richten sich speziell an Interessierte, die im Hospiz und Palliativbereich bereits mit der Körpertambura arbeiten oder mehr darüber erfahren möchten.

Information und Anmeldung über http://www.corduladietrich.de/

25. November 2023
Bernhard Deutz und Christiane Trost

Zeit: Samstag, 25.11., 11:00 – 18:30 Uhr
Ort: Remise an der Marie, Marienburger Str. 5a, 10405 Berlin
Kosten: Teilnahmegebühr: 140,- €, ermäßigt 120,- €
Fortbildung: Von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft mit 8 Fortbildungspunkten zertifiziert

Wir werden uns an diesem Tag auf verschiedene Weise mit der Körpertambura beschäftigen und vertraut machen: Mit dem Innenleben ihres Klangs, dem Stimmen und mit Spieltechniken. Es gibt ausgiebig Gelegenheit, die Körpertambura selbst zu spielen und das „Bespielt-Werden“ rezeptiv zu erleben und zu genießen.
Die Wirkkraft des Körpertamburaklangs wird theoretisch und durch Therapiebeispiele aus unterschiedlichen psychotherapeutischen wie pädagogischen Praxisbereichen erläutert. Willkommen sind sowohl Menschen, die bereits eine Körpertambura einsetzen und besitzen (bitte Instrument mitbringen) wie auch Interessent*innen, die neugierig darauf sind, dieses Instrument kennenzulernen.
Anmeldung

2. September 2023
Christiane Trost und Bernhard Deutz (Begrüßung)

Zeit: Samstag, 2.9., 11:00 – 18:30 Uhr
Ort: Waldorfkindergarten Prenzlauer Berg e. V., Choriner Str. 25, 10435 Berlin
Kosten: Teilnahmegebühr: 110,- €, ermäßigt 95,- €
Fortbildung: Von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft mit 8 Fortbildungspunkten zertifiziert

Wir werden uns an diesem Tag auf verschiedene Weise mit der Körpertambura beschäftigen und vertraut machen: Mit dem Innenleben ihres Klangs, dem Stimmen und mit Spieltechniken. Es gibt ausgiebig Gelegenheit, die Körpertambura selbst zu spielen und das „Bespielt-Werden“ rezeptiv zu erleben und zu genießen.
Die Wirkkraft des Klangs und der Einsatz als Therapie- und Körperinstrument wird theoretisch und durch Beispiele aus unterschiedlichen psychotherapeutischen wie pädagogischen Praxisbereichen erläutert.
Lockerungsübungen werden uns Atem und Stimme näher bringen, Sie sind eingeladen, die Stimme mitzunutzen. Willkommen sind sowohl Menschen, die bereits eine Körpertambura einsetzen und besitzen (bitte Instrument mitbringen) wie auch Interessent*innen, die neugierig darauf sind, dieses Instrument kennenzulernen.
Warteliste

17. Juni 2023
Bernhard Deutz und Christiane Trost

Zeit: Samstag, 17.6., 11:00 – 18:30 Uhr
Ort: Waldorfkindergarten Prenzlauer Berg e. V., Choriner Str. 25, 10435 Berlin
Kosten: Teilnahmegebühr: 135,- € (ermäßigt 115,- €)
Fortbildung: Von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft mit 8 Fortbildungspunkten zertifiziert

Wir werden uns an diesem Tag auf verschiedene Weise mit der Körpertambura beschäftigen und vertraut machen: Mit dem Innenleben ihres Klangs, dem Stimmen und mit Spieltechniken. Es gibt ausgiebig Gelegenheit, die Körpertambura selbst zu spielen und das „Bespielt-Werden“ rezeptiv zu erleben und zu genießen.
Die Wirkkraft des Körpertamburaklangs wird theoretisch und durch Therapiebeispiele aus unterschiedlichen psychotherapeutischen wie pädagogischen Praxisbereichen erläutert. Willkommen sind sowohl Menschen, die bereits eine Körpertambura einsetzen und besitzen (bitte Instrument mitbringen) wie auch Interessent*innen, die neugierig darauf sind, dieses Instrument kennenzulernen.

11. Februar 2023
Bernhard Deutz

Zeit: Samstag, 11.2., 11:00 – 18:30 Uhr
Ort: Remise an der Marie, Marienburger Str. 5a, 10405 Berlin (Prenzlauer Berg)
Kosten: Teilnahmegebühr: 105,- € (ermäßigt 90,- €)
Fortbildung: Von der Deutschen Musiktherapeutischen Gesellschaft mit 8 Fortbildungspunkten zertifiziert

Wir werden uns an diesem Tag auf verschiedene Weise mit der Körpertambura beschäftigen und vertraut machen: Mit dem Innenleben ihres Klangs, dem Stimmen und mit Spielweisen sowie auf behutsame Weise auch mit ihrem Einsatz als Therapie- und Körperinstrument.
Es gibt ausgiebig Gelegenheit, die Körpertambura selbst zu spielen und das „Bespielt-Werden“ rezeptiv zu erleben und zu genießen.
Willkommen sind sowohl Menschen, die bereits eine Körpertambura haben (bitte Instrument mitbringen) wie auch jene, die neugierig darauf sind, dieses Instrument kennenzulernen.